Donnerstag, 31. Dezember 2015

Auswertung 2015

Gerade habe ich mich mal an eine kleine Excel-Auswertung gesetzt um mir bildlich vor Augen zu führen, was ich dieses Jahr so gelesen habe und wie ich es bewertet habe. Auch, um für mich im Rückblick feststellen zu können, ob diese Eindrücke bei den Büchern tatsächlich gleich geblieben sind.





Ich kann sagen, dass 2015 ein gutes Lesejahr für mich war. Jedenfalls, seitdem ich blogge. ;) Jetzt bin ich gespannt, wie das nächste Jahr im Vergleich wird.

Und jetzt wünsche ich euch alle einen 
Guten Rutsch ins Neue Jahr!

Silber - Das zweite Buch der Träume - Kerstin Gier



Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an?

Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts …


Der zweite Band gefällt mir besser als der erste. Auch wenn die Farbe nicht so ganz meins ist, ist er doch farbenfroher und sagt mir mehr zu. 


Der Anfang des Buches hat mir gut gefallen. Es gibt eine kurze Wiederholung der wichtigsten Punkte aus Band 1. Davon bin ich generell ein großer Fan, denn es hilft den Lesern falls sie nicht alle Bände hintereinander lesen können oder wollen.

Nach der kurzen Zusammenfassung geht es nahtlos weiter mit der Geschichte. Die weihnachtliche Stimmung passte perfekt zur Jahreszeit.
Was ich noch toll fand war, dass sich die Traumtüren je nach Seelenzustand verändern. Das ist eine süße Idee!

Ansonsten hat mich dieser Band nach dem genialen ersten Band leider enttäuscht. Er war längst nicht so fesselnd und ich habe kaum noch gelacht. Nur selten konnte ich lächeln. Das Zusammenspiel der Personen und der Familie gefiel mir nicht. Bis 70% des Buches war ich ziemlich enttäuscht. Der locker-flockige Schreibstil fehlte und die Stimmung war sehr bedrückt. Wirklich schade! Selten hatte ich bisher einen solchen Einbruch in einer Reihe.

Ich werde dennoch den dritten (und letzten Band) noch lesen um zu erfahren, wie es schlussendlich ausgeht. Bei mehr Bänden hätte ich mit diesem vermutlich aufgehört.


Insgesamt kommt dieses Buch bei mir nur auf drei Sterne. Nachdem das erste Buch ein richtiges Highlight war, fand ich dieses leider nicht so gut. Es hat ein paar gute Stellen und die Geschichte entwickelt sich weiter, doch der Zauber, die Seele und der Witz fehlen.


Monatsrückblick Dezember


Dezember 2015

Im Dezember habe ich folgende Bücher gelesen:

Royal, Band 5: Eine Hochzeit aus Brokat - Valentina Fast 264 Seiten
Silber - Das dritte Buch der Träume - Kerstin Gier 464 Seiten
Mieses Karma hoch 2 - David Safier - 320 Seiten

Dieser Monat war mau. Aber so richtig! Nur 1048 Seiten! :-O
Zuerst hatte ich wegen der vielen Arbeit keine Zeit zu lesen und dann während der Weihnachtsfeiertage ging es genauso weiter. Aber das war wenigstens schöner Stress. :) Und die neuen Bücher versüßen mir sicher den Start ins Neue Jahr.

Montag, 28. Dezember 2015

Meine besten Bücher 2015

2015 war von den Büchern her ein gutes Jahr! 

Ich habe einige sehr gute Bücher gelesen und auch viele gute. Die Besten davon führe ich euch hier noch einmal auf. Eine Reihenfolge kann ich nicht festlegen.

Beim Durchschauen habe ich selber gemerkt, dass ich viele Bücher des eher "mädchenlastigen" Bereichs gelesen habe. Im Vergleich zu früher (da las ich fast nur Historisches und Fantasy). Aber diese Bücher haben mich dieses Jahr glücklich gemacht und parallel auch zum Nachdenken gebracht. Denn in fast allen davon wurde durchaus auch Gesellschaftskritik verarbeitet.

Highlight des Jahres! Ich kann die Fortsetzung kaum erwarten.

Spannend, kritisch, innovativ, faszinierend. Knapp hinter dem Juwel. ;)

Ein modernes Märchen mit Taschentuch-Alarm. So schön!

Noch besser und emotionaler als Band 1. <3

Ein royaler Auftakt mit viel Potenzial.

Mein Highlight von 2014 - auch 2015 immer noch Top!

Ein Klassiker zauberhaft neu gestaltet.

Samstag, 26. Dezember 2015

Silber - Das erste Buch der Träume - Kerstin Gier



Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …


Ich habe das Buch nur als E-Book, daher kann ich gerade nur das reine Coverbild beurteilen. Aber das gefällt mir sehr gut. Es ist so verspielt und detailverliebt. Man findet viele Elemente, die im Buch erwähnt werden, darauf wieder. Das Auge fand ich zunächst etwas unheimlich (ich mag solche Augen einfach nicht). Aber zum Glück gibt es genug andere Dinge zu bestaunen. 


Der Schreibstil von Kerstin Gier hat mich von der ersten Seite an fasziniert. Er ist so flüssig und mühelos. Als würde eine Freundin dir eine Geschichte erzählen. Ein kleines bisschen umgangssprachlich in den Dialogen, aber das verleiht dem Stil seinen Charme. Die Art und Weise wie Kerstin Gier schreibt hat mich direkt zum schmunzeln gebracht und mir auch oft ein herzliches Lachen entlockt. Und dann gibt es auch noch so einfallsreiche, tolle Namen. Echt kreativ, die Frau!

Es gibt einige Geheimnisse und herzliche Charaktere. Manche davon sind zwar etwas flach gezeichnet, doch die liebevolle Geschichte macht das mehr als wett.

Ich habe parallel zum Buch auch das Hörbuch gehört und bin bei der "deutschen" Stimme von Lotti fast aus den Latschen gekippt. Einfach herrlich. Das gibt der Person noch einmal eine ganz andere Facette und macht sie interessanter.
Insgesamt finde ich das ganze Hörbuch sehr gut umgesetzt. Für mich passt es perfekt.

Die Thematik des Buches hatte ich in dieser Form auch noch nicht. Ich möchte euch nicht zu viel spoilern, aber ich frage mich, wie meine Traumtür wohl aussehen würde? ;)

Übrigens erinnert mich Secrecy mit ihrem Tittle-Tattle Blog unheimlich an Gossip Girl. Die Serie habe ich damals verschlungen. Und ich will auch jetzt unbedingt herausfinden, wer das ist! Wenn ihr jetzt nur Bahnhof versteht, müsst ihr das Buch lesen!

Die plötzliche Entwicklung am Ende des Buches inklusive dem klassischen Cliffhanger haben mich überrascht. Damit habe ich wirklich nicht gerechnet. Das Buch hat mich von vorne bis hinten überzeugt! Und es ging direkt weiter mit Band 2...


Für mich ein Highlight des Jahres! Klare Kaufempfehlung. Ich werde es sicher noch mehrfach lesen und bin gespannt, wie es weitergeht. Zum Glück sind die beiden Folgebände schon erschienen.


Top 100 gratis im Kindle Shop - 26.12.2015

Auch heute habe ich meine kurze Runde auf amazon gedreht und neue, kostenlose Bücher aus den Top 100 rausgesucht, die für mich interessant sind:








Freitag, 25. Dezember 2015

Es weihnachtet sehr...


Merry Christmas ihr Lieben!

Des Bücherwurms' Herzchen wummert geschwind, 
wenn er all die Bücher unterm Weihnachtsbaum find'. 

Dieses Jahr habe ich mir seit langem mal wieder Bücher gewünscht. Ob ihr es glaubt oder nicht, aber die letzten Jahre wurde ich tatsächlich nie mit Büchern beschenkt.

Warum bin ich eigentlich immer so "doof" und kaufe sie mir selber? Klar, amazon-Gutscheine und Co. lassen sich problemlos einlösen, doch so ein paar richtige Bücher unter dem Baum haben doch dann ihren ganz eigenen, bezaubernden Charme. Man kann direkt darin blättern, daran riechen (jaja, ich bin so eine Schnüffelnase) und schon in die Klappentexte rein lesen. Herrlich! Das wird ab jetzt wieder eingeführt. Wunschliste und ab die Post.

Zu den oben abgebildeten Büchern gehört eigentlich auch noch der zweite (auf der RingCon unterschriebene!) Teil von Diana Gabaldon. Hier haben mir meine Eltern Geld zur Con dazu gegeben als vorweihnachtliches Geschenk. Genial!

Ansonsten habe ich bekommen:

  • Selection Teil 1 (Als Ironie des Schicksals fehlte mir der erste Band als letztes noch um die bisher erschienene Reihe zu vervollständigen.)
  • Talon (Ich werde wohl noch mit dem Lesen warten bis der nächste Teil rauskommt.)
  • Winterzauber wider Willen (Soooo ein schönes Cover! Ich habe es andauernd in der Hand und bestaune es.)
  • Maleficent als Funko Pop Figur (Da kann meine Sammelleidenschaft laut HIIIIIIIIIER rufen - die sind echt klasse, ich liebe sie!)
  • Malkasten vom Aldi im schönen Holzkoffer (Perfekt zum entspannten Malen)
  • Lagavulin 16 Jahre alt (Meine Schottland-Liebe manifestiert sich auch im Sammeln und Süffeln von Whisky.)
Ich hoffe, dass auch ihr ein paar Wünsche erfüllt bekommen habt. :)

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Fest im Kreis eurer Lieben. <3 Lasst es euch gut gehen, entspannt etwas und lasst den Alltagsstress hinter euch. Das Neue Jahr kommt schnell genug. ;) 

City of Bones: Chroniken der Unterwelt (1) - Cassandra Clare



Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten findet, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!


Ungewohnt, aber gut. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie habe ich dieses Cover direkt mit Hohlbein verbunden als ich es das erste Mal sah. Entsprechend erstaunt war ich dann, als ich sah, dass es von Cassandra Clare geschrieben wurde.


Cassandra Clare entführt uns in eine spannende Geschichte mit einigen altbekannten und vielen neuen Elementen und Ideen.

Die ganzen Personen haben mich am Anfang total durcheinander gebracht (ich musste mir tatsächlich eine Liste der Personen anfertigen). ^^
Hauptsächlich geht es jedoch um Clarissa Frey (Clary), die durch unglückliche Umstände plötzlich feststellen muss, dass die Welt um sie herum nicht das ist, was sie zu sein schien. Fast alles ist mit einem Zauber belegt und erscheint daher für nicht magisch veranlagte Menschen total normal. Doch das ändert sich schlagartig für sie! Sie versucht ihre Mutter Jocelyn zu retten und gerät immer weiter in die Schlingen der Schattenjäger und in den Kampf gegen die Wesen der Unterwelt.

Nachdem das Buch mich am Anfang total gefesselt hat, hatte ich bei 30% ein richtiges Tief. Das hielt sich jedoch nur bis etwa 40%, ab dann wurde es wieder besser. So richtig gepackt hat es mich danach jedoch nicht noch einmal. Sehr schade, nach dem doch gelungenen Start. Selbst ein paar unvorhersehbare Wendungen rissen mich nicht mehr vom Hocker. Mit der restlichen Handlung wurde ich nicht richtig warm.

Dafür, dass es von vielen treuen Lesern in höchsten Tönen gelobt wird, hat mich das Buch nicht ganz überzeugt. Es hatte zu viele Längen, uninteressante Stellen und war zu verwirrend (gut, ich habe grundsätzlich ein Namensproblem - aber hier fiel es mir besonders schwer). 


Ich habe das Gefühl, als sei dieser erste Band erst die Einleitung gewesen und die Geschichte würde jetzt erst richtig anfangen. Eine Einführung in die Welt, Wesen, Allianzen und die Charaktere.

Ich werde mir den nächsten Band auf jeden Fall noch besorgen, denn grundsätzlich finde ich die Ideen gut und interessant.


Donnerstag, 10. Dezember 2015

Royal, Band 5: Eine Hochzeit aus Brokat - Valentina Fast



**Die lang erwartete Märchenhochzeit…**

Nach zahlreichen Herausforderungen, Unterrichtsstunden in Etikette und Anstand, exorbitanten Kleidern und einem wiederholt gebrochenen Herzen hat Tatyana es endlich geschafft: Das Herz des Prinzen gehört ihr und seine letzte Entscheidung steht an. Doch die Fassade des königlichen Prinzessinnen-Wettbewerbs hat längst schon so tiefe Risse bekommen, dass sie sich nur noch seiner Liebe und nicht mehr seiner Wahl sicher sein kann. Denn es geht bereits um viel mehr als nur darum, die Gunst des Prinzen zu erwerben…


Gerade fühle ich mich so weihnachtlich, da passt das Grün ganz hervorragend. Und außerdem habe ich dieses Buch als erstes der Reihe zum ersten Mal auf dem Handy gelesen und festgestellt, dass hier sogar die kleinen Krönchen in den Kapiteln grün gehalten wurden. Sehr schön! War das schon bei den anderen Bänden so? Das muss ich mal nachschauen. 


Obwohl ich ein großer Fan der Serie bin und den generellen Schreibstil und die Idee von Valentina total klasse finde, war ich in diesem Band doch etwas angesäuert und genervt.

Zuallererst einmal: Tatyana weiß schon länger, dass (Achtung Spoiler für vorherige Bände!) Raketen auf die Kuppel abgeschossen werden. Und in diesem Band realisiert sie erst, dass das von Menschen getan wird? Ganz ehrlich? Von wem denn sonst? Aliens? Eine automatische Vorrichtung, die nach dem Aussterben aller Menschen außerhalb der Kuppel jetzt erst losgeht und sich ausgerechnet die Kuppel als Ziel vornimmt? Das soll das ach so große Geheimnis sein? Das stand doch schon recht früh fest! Ich habe mit etwas Spektakulärem gerechnet was mich überrascht und wurde leider enttäuscht.

Und dazu kommt noch: Wie oft will Tanya noch auf Phillip hereinfallen? Diese ewige On-Off-"Beziehung" erinnert mich stark an die "After"-Reihe von Anna Todd. Diese Bücher habe ich auch nicht zu Ende gelesen, weil mir das irgendwann tierisch auf die Nerven ging. Im Ernst: wenn dies nicht der vorletzte Teil der Reihe gewesen wäre, hätte ich abgebrochen. Es fing im dritten Teil an zu nerven, im vierten kratzte es schon echt an der Grenze des Erträglichen, und im fünften Teil war es einfach nur noch zum Augenrollen.

Statt Henry zu wählen, der immer an ihrer Seite ist und stets für sie da ist, hechelt sie wie eine 13-Jährige dem Mann mit den schönen Augen hinterher. Ich hätte Phillip schon 100x auf den Mond geschossen! Magische Anziehungskraft hin oder her! Sowas zählt im wahren Leben nicht. Man muss sich auf seinen Partner verlassen können! Klar, kann ich die Verliebtheit eines jungen Mädchens nachvollziehen, besonders bei der ersten großen Liebe. Doch das geht auf keine Kuhhaut mehr.
Und sie sagt andauernd, dass sie alles verstehen will. Gleichzeitig lässt sie sich aber nichts erklären und blockt ab. Das kann doch nicht funktionieren.

Die Entscheidung im Finale der Auswahl hat mich nicht überrascht, damit habe ich gerechnet. Gut fand ich die Schilderung der Geschehnisse danach und Tanyas Entwicklung. Normalerweise hätte für mich das Buch mit der Entscheidung geendet. Doch so geht es einfach weiter bis zum gigantischen Cliffhanger am Ende (DAS ist echt gemein! Jedem, der dieses Buch noch nicht gelesen hat rate ich dazu zu warten, bis der 6. und letzte Band erschienen ist).

Übrigens, das Buch endet bei 95%. Sehr schön! Ich hatte ab 80% schon die ganze Zeit Angst, dass das Buch jederzeit endet. Dieses Mal gibt es "mehr" Buch fürs Geld, jedenfalls gefühlt. 

Ein kleiner Punkt, den ich noch erwähnen möchte: in jedem einzelnen Buch wird z.B. beim Sport von "fließenden Bewegungen" gesprochen. Andauernd. Andere Formulierungen oder Beschreibungen wären zur Abwechslung mal schön gewesen. Vieles wiederholt sich, der Sport ist nur ein Beispiel.


So, abschließend möchte ich noch hinzufügen, dass ich das Buch generell ganz okay fand. Der Wettbewerb endet und wir erfahren, wie es danach weitergeht. Neue Charaktere werden eingeführt und es ergeben sich noch ein paar neue Fragen.

Daher sind bei mir auch noch sehr viele Fragen offen und bin gespannt, ob diese im letzten Band geklärt werden.

Aufgrund der Wiederholungen und dem für mich etwas getrübtem Lesevergnügen bei diesem Band werde ich nur drei Sterne vergeben. Es ist für mich persönlich leider bisher der schlechteste Teil.

Ich werde mir dennoch den letzten Teil kaufen und warte gespannt, wie nun schlussendlich alles enden wird.